Brauchen Sie Hilfe?

Bei Fragen wenden Sie sich jederzeit an hilfe@digitalepatientenhilfe.de oder 089 904 293 272.

Endo-App

Die Endo-App ist ein digitales Medizinprodukt zur multimodalen Unterstützung von Endometriose-Betroffenen. Ziel des Programms ist es, die Nutzerinnen dabei zu unterstützen, im Rahmen des Selbstmanagements ihre Lebensqualität zu verbessern. Das Selbstmanagementkonzept beruht grundlegend auf einem Symptomtagebuch, in dem Nutzerinnen ihre Symptome, Aktivitäten, Übungen und ihre Behandlungen dokumentieren können, sowie auf multimodalen Inhalten. Als Teil der multimodalen Therapie werden wissensvermittelnde Elemente, validierte Fragebögen, geführte Übungen und Techniken aus dem Bereich Gynäkologie, Physiotherapie, Psychologie, Schmerztherapie, Rehabilitation, Sozialpädagogik, Ernährung, Ressourcenaktivierung sowie Resilienzstärkung zur Verfügung gestellt.

Geeignet für

Endometriose

Geschlecht

Nichtbinäre Geschlechtsidentität, Weiblich

Alter

Erwachsene (älter als 65 Jahre), Erwachsene(r) (18-65 Jahre)

Indikation(en)

N80 Endometriose

Weitere Ausschlusskriterien

Es existieren keine expliziten Ausschlusskriterien.
Im Rahmen einer körperlichen Einschränkung oder Verletzungen von Gelenken oder Wirbelsäule, fortgeschrittenen Herzerkrankungen oder bösartigen Erkrankungen sollte ärztlich besprochen werden, ob eine Nutzung sinnvoll ist oder welche Bereiche nicht geeignet sind.
In Schwangerschaft oder Stillzeit sollte ärztlich individuell besprochen werden, ob bestimmte Übungen oder Bereiche nicht durchgeführt werden sollten.
Falls Nutzerinnen während oder nach der Nutzung der Endo-App eine Verschlechterung der Symptome oder einen Abfall ihrer Lebensqualität wahrnehmen, sollten sie unabhängig von der Ursache nach eigenem Ermessen eine Ärztin oder einen Arzt aufsuchen.
Einzelne Übungen erfordern die Einnahme von bestimmten Positionen, beispielsweise den Vierfüßlerstand oder eine liegende Position. Falls die Nutzerin Schwierigkeiten hat, nach Einnahme dieser Positionen wieder aufzustehen, sollten diese Übungen nicht ausgeführt werden.

Sie brauchen noch mehr Informationen?
Weitere Informationen im BfArM-Verzeichnis